Aktuell Rapsanbau

Ackerschnecken

In Regionen mit hohem Schneckendruck sollten bereits eine Woche vor der Saat Kontrollen auf den Besatz von Ackerschnecken erfolgen. Der Schneckenbesatz ist in der Regel am Feldrand am höchsten.

Eine gute Möglichkeit zur Kontrolle ist das Auslegen von Schneckenkorn unter Schneckenfolien oder Jutesäcken auf dem Rapsschlag. Befinden sich Schnecken unter dem Jutesack ist eine Bekämpfung mit Schneckenkorn erforderlich.

Ein Wiederholen dieser Maßnahme kann bei feuchter Witterung notwendig sein. Die Kontrolle auf Besatz sollte bis zum 4-Blattstadium des Rapses fortgesetzt werden.

 

Herbizideinsatz

2,5 l/ha Butisan Gold (VA-NAk)               breite Mischverunkrautung + Klettenlabkraut, Storchschnabel, Hirtentäschel


Focus Aktiv Pack bei Ausfallgetreide

= 2 l/ha    Focus Ultra + 1l/ha Dash bzw. 

   2,5 l/ha Focus Ultra + 1l/ha Dash               bei Ackerfuchsschwanz

 Bei Ausfallgetreide, warten bis komplett aufgelaufen!

Insektizideinsatz (evtl. mit Ausfallgetreide spritzen)

75 ml/ha Karate Zeon                                  bei Erdfloh (erreichen der Schadschwelle)

Fungizideinsatz

0,75 l/ha Carax                                            bei sehr wüchsigen und gesunden Sorten

  1,2 l/ha Tilmor                                            bei phomaanfälligen Sorten

PROFI-TIPP: (ab 4. Blatt Stadium)

Zum Fungizid dazugeben bzw. mitspritzen:

   2 l/ha Kelpak + 0,3 l/ha Break-Thru SP 133

zur Förderung des Haarwurzelwachstums, der Nährstoffaufnahme und dessen Nutzungseffizienz

verbessert Hitze- und Trockenstressresistenz

+ 3 l/ha Supremo 958 S+Mg+N (Elementarschwefel)

+ 3 l/ha Bor 150